Jun 12

Feuerwehr Huttengrund erneut Hessischer Landespokalsieger

Am Samstag, 10.06.2017, nahm die Internationale Wettkampfgruppe am Deutschlandpokal und Hessischen Landespokal 2017 verbunden mit der Abnahme des Feuerwehrleistungsabzeichens in Nieder-Bessingen bei Lich teil. Es war gleichsam der letzte Wettkampf vor der Feuerwehr-WM in Villach und somit die Generalprobe. Mit einigen Ambitionen reiste die neunköpfige Mannschaft und die zwei Betreuer an, auch wenn die Mannschaft aufgrund von Ausfällen auf zwei Positionen geändert werden musste und Debütant Markus Hollstein nach nur kurzer Vorbereitungszeit seinen ersten Wettkampf überhaupt bestritt. Aber die Wettkampfgruppe erwischte einen gebrauchten Tag, konnte die Trainingszeiten nicht bestätigen und zudem hatten sich untypisch viele Fehler eingeschlichen. Aufgrund besonders glücklicher Umstände reichte es dennoch zum Gewinn des Hessischen Landespokals, der nunmehr aufgrund des dritten Hessensiegs in Folge bei der Feuerwehr Huttengrund verbleiben darf. Spürbar besser waren die Leistungen bei der Abnahme des Hessischen Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze – wenn auch dort nicht gänzlich fehlerfrei – sodass am Ende alle Mannschaftsmitglieder das Hessische Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze überreicht bekamen. Zur Mannschaft gehörten Lars Hämel, Jens Schuch, Stefan Till und Jürgen Lehmann (von links nach rechts, 1. Reihe kniend) sowie Betreuer Werner Christe, Markus Hollstein, Carsten Pollmann, Alwin Bös, Stephan Lofink, Marco Krieger und Betreuer Erich Bös (von links nach rechts, 2. Reihe stehend).